Das SHIB Virtual-Reality-Projekt „SHIB: The Metaverse“

Die Entwickler der beliebten Meme-Kryptowährung Shiba Inu (SHIB) haben Details zu ihrem Virtual-Reality-Projekt „SHIB: The Metaverse“ enthüllt und 100.595 Grundstücke angekündigt, von denen einige privat bleiben werden. Die Grundstücke werden in Phasen freigegeben. In der Einführungsphase werden 36.431 Grundstücke freigeschaltet, die in vier Kategorien unterteilt sind: Silberfell, Goldschwanz, Platinpfote und Diamantenzähne. Die Preise liegen zwischen 0,2 Ether (ETH) und 1 ETH.

Das Team hat sich entschieden, eine neutrale Kryptowährung als Landpreis-Token zu verwenden, um sicherzustellen, dass es kein Abwärtsrisiko für Shiba Native Coins gibt. „Die Verwendung unserer Ecosystem Tokens ist ein Risiko, da wir unsere eigenen Token preislich abwerfen müssten, um sie einzulösen. Und das ist weit weg von unseren Plänen“, so die Entwickler in der am Mittwoch veröffentlichten Ankündigung. Landkäufer werden in der Lage sein, passives Einkommen zu generieren, In-Game-Ressourcen zu sammeln und Belohnungen zu erhalten, die das Team bald bekannt geben wird.

Landbesitzer können ihre Parzelle umbenennen, während sie die SHIB-Hundemarke verwenden und verbrennen.
„Wir werden die erste besondere Rolle einführen, die Shiba Inu $SHIB im Metaverse spielen wird“, heißt es in der Ankündigung. „Wir werden eine Mechanik einführen, mit der man $SHIB selbstständig verbrennen kann, während man sein Grundstück umbenennt, außerdem soll dies bald nach dem Ende der Land-Events und des öffentlichen Verkaufs beginnen.“

Die übrigen Münzen des SHIB-Ökosystems wie LEASH und BONE werden eine Rolle spielen, wenn weitere Phasen ausgerollt werden, sagten die Entwickler und fügten hinzu, dass LEASH-Inhaber in späteren Phasen in der Lage sein werden, Land zu kaufen. Das Metaverse wird in Shibarium entwickelt, einer Layer-2-Lösung für SHIB. Der SHIB-Token notierte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei 0,00002274. Die Entwickler haben Anfang Februar einen Vorstoß in das Metaverse angedeutet.