Anfänger-Guide für Decentraland Wearables

Einführung

Nun, nachdem zahlreiche, neue Modeunternehmen wie Forever 21 oder Tommy Hilfiger durch die Fashion Week im Metaverse sich positionieren konnten, stellt sich für viele die Frage, wie und wodurch diese Unternehmen brillieren konnten. Warum zieht es nicht nur Luxusmodehäuser, sondern auch Marken wie H&M oder Mango nach Decentraland? Sprechen wir über virtuelle Kleidung, wie man sie erstellen kann, und wie die eigene Marke so sich im Metaverse positionieren kann.

Wearables… Was sind sie? Wie bekomme ich sie? Warum zahlen die Leute so viel dafür? Das sind alles Fragen, die sich die meisten Leute stellen, wenn Sie neu bei Decentraland sind. Aber sobald sich die User mit Decentraland vertraut machen, stellen diese schnell fest, dass das Sammeln, Tauschen und Tragen von Wearables eine lustige und aufregende Art sein kann, Teil der Decentraland-Gemeinschaft zu sein. Einige Nutzer haben aus dem Handel mit Wearables sogar ein Geschäft gemacht und konnten damit eine Menge Geld verdienen. Aber die ersten Schritte können überwältigend sein. Deshalb habe ich diesen Leitfaden erstellt, um einige der grundlegenden Fragen zu beantworten, die mir regelmäßig zu Wearables gestellt werden.

Wir werden in diesem Beitrag verschiedene Aspekte von Decentraland Wearables erläutern: was sie sind, die Seltenheitskategorien, die Prägezahlen, die verschiedenen Kollektionen und die Möglichkeiten zum Kauf und Verkauf von Wearables. In zukünftigen Beiträgen werde ich den Markt für Wearables genauer unter die Lupe nehmen und historische Informationen sowie meine Gedanken zu aktuellen Trends vorstellen.

Philipp Pleins Angel Du$t Wearable

Was sind Decentraland Wearables?

Einfach ausgedrückt, sind Decentraland Wearables die Gegenstände, die der eigene Avatar im Decentraland trägt. Derzeit können Wearables an den Füßen, dem Unterkörper, dem Oberkörper, dem Gesicht und dem Kopf des Avatars getragen werden.

Die Avatare von Decentraland werden mit einer Reihe kostenloser Wearables ausgeliefert, mit denen vorab und ohne Invest der eigene Avatar nach Belieben ausgestattet werden kann. Dabei handelt es sich jedoch nicht um „Wearables“, sondern lediglich um eine kosmetische Veränderung des Avatares. Es gibt aber auch eine große Anzahl von Wearables, die von anderen Nutzern oder direkt von Decentraland im Rahmen eines Vorverkaufs erworben werden können (mehr dazu weiter unten).

Diese Wearables werden in der Wallet eines Nutzers als nicht-fungible Tokens (NFTs) gespeichert und können über verschiedene Plattformen an andere Nutzer verkauft werden; die beiden beliebtesten sind der offizielle Decentraland-Marktplatz und Opensea.io. Während die kostenlosen Wearables sicherlich Spaß machen, mit ihnen zu experimentieren, wird sich dieser Beitrag auf die NFT-Wearables konzentrieren.

Die neue Pop-Up Fläche für Tommi Hilfiger Wearables

Seltenheiten

Decentraland Wearables gibt es in fünf verschiedenen Seltenheitskategorien. Die Seltenheitskategorien entsprechen der maximalen Anzahl an Tokenized Wearables, die für jedes Design gemäß dem Smart Contract für jede Kollektion geprägt werden können (mehr zu den Kollektionen später).

Jede Seltenheit hat auch eine entsprechende Hintergrundfarbe auf dem Decentraland-Marktplatz und im Avatar-Editor-Modus des Explorers. Die folgende Grafik fasst die verschiedenen Seltenheitskategorien für Wearables zusammen:

Prägung / Mintage

Wenn man von der „Prägung“ eines Wearables oder anderer NFTs auf Decentraland spricht, bezieht man sich auf Werte, die mit dem Prozess der „Prägung“ oder dem Entstehen des jeweiligen NFTs zusammenhängen. Es gibt 3 wichtige Werte im Zusammenhang mit der Münzprägung, die Sie beachten sollten, wenn Sie überlegen, ob und zu welchem Preis Sie ein Decentraland Wearable kaufen möchten:

Maximale Münzprägung: Wie bereits erwähnt, hat jede Seltenheitskategorie eine entsprechende maximale Auflage, die zwischen 1 und 10.000 Stück liegt. Die Tatsache, dass zum Beispiel 5000 Stück eines Seltenen Wearables gemäß dem Smart Contract geprägt werden können, bedeutet jedoch nicht, dass 5000 Stück geprägt wurden oder werden. Tatsächlich wurden in verschiedenen Kollektionen weit weniger als die maximale Auflage für bestimmte Wearable-Designs geprägt.

Die Zahl nach dem „/“ in der Abbildung unten, die 4.978/5.000 zeigt, stellt die maximale Auflage für das Wearable namens Decentraland dar. Die Prägezahlen werden derzeit nicht auf dem Decentraland-Marktplatz angezeigt und können nur auf Opensea.io eingesehen werden.

Anzahl: Diese Nummer gibt die Reihenfolge an, in der die Wearables eines bestimmten Designs geprägt wurden. Je niedriger die Zahl ist, desto früher wurde der Artikel im Vergleich zu anderen Artikeln dieses Designs geprägt. Wenn zum Beispiel ein Decentraland Launch T-Shirt eine Prägezahl von 10/5000 hat, bedeutet das, dass es das 10. geprägte Decentraland Launch T-Shirt war. Die Benutzer haben in der Regel früheren Prägungen eines bestimmten Artikels einen höheren Wert beigemessen, wobei der „First Mint“ oder „1/“ Artikel für ein bestimmtes Design einen Aufschlag erhielt. Einige Benutzer schätzen auch die „letzte Prägung“ (z. B. 100/100), obwohl sie in der Regel nicht den gleichen Aufschlag verlangen wie die frühen Prägungen. Prägezahlen werden derzeit nicht auf dem Decentraland-Marktplatz angezeigt und können nur auf Opensea.io eingesehen werden.

Gesamtauflage: Dies ist die Gesamtzahl der NFT Wearable-Token, die für ein bestimmtes Wearable-Design geprägt wurden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Zahl herauszufinden. Der einfachste Weg ist eine Suche auf dem Decentraland-Marktplatz, wobei die Funktion „Im Verkauf“ ausgeschaltet ist. Wearables mit niedrigeren Prägezahlen werden in der Regel als wertvoller angesehen. Im Beispiel unten zeigt eine Suche nach „Christmas Red Hat“ mit deaktivierter „On Sale“-Schaltfläche, dass zwar 1000 Stück geprägt werden können, aber nur 31 Stück geprägt worden sind. Aus diesem Grund werden Artikel wie dieser zu viel höheren Preisen verkauft als andere Epic-Seltenheitsstücke.

Dieser Schuh stieg in 7 Minuten auf den Wert von 3,1 Millionen US Dollar

Wie man Wearables kauft und verkauft

Es gibt zwei Hauptplattformen, die Decentraland-Benutzer nutzen können, um Wearables zu kaufen und zu verkaufen:

Der Decentraland-Marktplatz
Gebühren: Der Verkäufer zahlt 2,5% des Verkaufspreises in MANA. Dieser Betrag wird dann „verbrannt“ (auf eine Geldbörse übertragen, die die MANA dauerhaft aus dem Verkehr zieht). Der Käufer zahlt keine Gebühren.

Vorteile:
– Geringere Gebühren für einzelne Wearables.
– Einfach zu benutzen.

Nachteile:
– Keine Bündelung von Artikeln.
– Keine Option für einen Privatverkauf.
– Auflagezahlen können nicht eingesehen werden.

Opensea.io
Gebühren: Der Verkäufer zahlt 5% des Verkaufspreises in MANA an Opensea. Der Verkäufer zahlt außerdem 2,5 % des Verkaufspreises in MANA, um verbrannt zu werden. Der Käufer zahlt keine Gebühren.

Vorteile:
– Option zum Verkauf durch Privatverkauf ohne Gebühren.
– Bündelung ist möglich.
– Die Jahrgangsnummern können für jeden Artikel eingesehen werden.

Nachteile:
– Höhere Gebühren für den Verkauf von Einzelstücken.
– Etwas komplizierter in der Handhabung wegen der zusätzlichen Funktionen.

Ich hoffe, dass dieser Leitfaden für Einsteiger in die Wearables verständlich war und dass er den Einstieg in die Decentraland Wearables erleichtern wird. In zukünftigen Beiträgen werde ich detaillierter auf den Markt für Wearables eingehen, einschließlich historischer Trends und meiner Meinung nach, was auf dem Markt für Wearables passiert ist und was in Zukunft passieren könnte.