Justin Bieber und die Konzerte im Metaverse

Schon vor einigen Wochen gab der Popstar bekannt, dass er sich mit dem virtuellen Unterhaltungsunternehmen Wave zusammengetan hat, um seine Fans mit „Justin Bieber – An Interactive Virtual Experience“ in seine Welt zu entführen.

Während des Events, das Gaming, Motion Capture in Echtzeit und musikalische Live-Performance miteinander verbindet, hat Justin Bieber sich in einen digitalen Avatar verwandeln lassen um eine komplette Live-Show abzuliefern. Wie im Trailer zu sehen war, wollte Bieber im Vorfeld seiner Welttournee 2022 Songs aus seinem Nr.-1-Album Justice performen.

Die Wave-Technologie ermöglicht es den Zuschauern, sich in das Bieber-Erlebnis einzubringen, indem sie die Chance haben, während spezieller Fan-Momente live auf der Bühne neben dem Sänger zu erscheinen und seine Performance und Umgebung in Echtzeit zu beeinflussen. Fans konnten sich auf https://wavexr.com anmelden, um live mit dabei zu sein. Während dem Konzert wurden unterschiedlichste Settings mit dem virtuellen Avatar betreten.

Weitere Konzerte die ihr bereits verpasst habt: Justin Bieber, Pentakill, Alison Wonderland, Lindsay Stirling, The Weeknd, John Legend und viele weitere, nur alleine bei WaveXR. Im Sandbox Metaverse sind es Snoop Dogg und Deadmaus, die beide ebenfalls bereits letztes Jahr veranstaltet wurden.