snoop doggs eigener metaverse avatar

Snoop Dogg und sein virtueller Nachbar für 500.000 USD

Ein NFT-Sammler hat etwas weniger als eine halbe Million Dollar für das Privileg ausgegeben, Snoop Doggs Nachbar zu werden. Im Metaversum, versteht sich. Der Sammler, der sich P-Ape nennt, hat laut Decrypt am 3. Dezember ein digitales Grundstück in Snoop Doggs neuer virtueller Welt Snoopverse für 450.000 Dollar gekauft. Als Reaktion auf den Kauf von P-Ape twitterte Snoop: „Won’t u be my neighbor“.

Der Rapper kündigte bereits im September vergangenen Jahres seine eigene virtuelle Welt im Metaverse auf der Sandbox-Plattform an. “I’m always on the lookout for new ways of connecting with fans and what we’ve created in The Sandbox is the future of virtual hangouts, NFT drops, and exclusive concerts,” sagte Snoop Dogg in einer Pressemitteilung, wie Decrypt berichtet.

Die erste „Welle“ virtueller Landverkäufe im Snoopverse begann am 2. Dezember, wobei 122 Parzellen digitales Land und 67 Premium-Land-und-NFT-Pakete zum Kauf angeboten wurden. Drei „Anwesen“ im Snoopverse wurden ebenfalls versteigert.

Laut dem Independent ist Snoop der erste Rapper, der mit Sandbox zusammenarbeitet, aber Marken wie Adidas und Spielefirmen wie Ultra und Atari sind bereits Partner von Sandbox geworden. Großinvestoren wie Cathie Wood, CEO von ARK Invest, glauben, dass der Wert der Geschäftsmöglichkeiten innerhalb des Metaversums in die Billionen gehen wird.

„Wir werden unsere digitalen Zwillinge haben, und das wird eine Menge Spaß und eine Menge Effizienz ermöglichen“, sagte sie im CNBC Pro Talk, wie Fortune bereits berichtete. Seit dem Start der Sandbox wurden 65 % der virtuellen Grundstücke verkauft, und im November gab es einen deutlichen Anstieg von 12.000 auf 16.000 Investoren, so der Gründer der Sandbox, Sebastien Borget.