Gucci betritt das metaverse

Gucci feiert Geburtstag im Metaverse

Den 100. Geburtstag feierte Gucci nicht nur mit Lady Gaga und Adam Driver im Kino, sondern auch erstmals im Metaverse. Das digitale Konzept erfasste den „Gucci Garden Archetypes des Hauses“ – ein Multimedia-Erlebnis in Florenz, das die wirkungsvollsten Werbekampagnen von Kreativ-Direktor Alessandro Michele nachstellt und das 100-jährige Jubiläum der Marke feiert. Das Digitale Konzept wurde in Zusammenarbeit mit Roblox als virtuelle Gartenausstellung geschaffen und bereits am 17ten Mai vergangenes Jahr veröffentlicht.

Zwei Wochen lang stand der virtuelle Gucci-Gartenraum zur Verfügung. Hier konnten die Teilnehmer*innen anhand von 15 vergangenen Werbekampagnen die Vision und Philosophie der Market und des Kreativ-Direktors sehen. So wurde die Geschichte und Vergangenheit von Gucci erzählt und mit modernster Technologie ein Blick in die Zukunft gewährt. Über Roblox wurden limitierte, virtuelle Taschen und weitere exklusive Artikel angeboten. Auch digitale Kleidung konnte erworben werden.

Durch die Limitierung stiegen die Preise für die virtuellen Taschen schnell an. Diese können jedoch nur innerhalb der Roblox-Plattform verwendet werden, da Objekte in Roblox keine Interoperabilität zu weiteren Metaversen besitzt. Trotz dieser Einschränkung wurden die virtuellen Taschen für ca. 4.115 US-Dollar weiterverkauft, obwohl der Wert der physischen Tasche lediglich 3.400 US-Dollar beträgt. Bereits nach kurzer Zeit hat die virtuelle Tasche, die kein NFT ist und nicht übertragbar auf andere Plattformen ist, also schon einen höheren Wert als die Physische.